Saarland01.03.2022

Saarland: Saarländische Ärzteschaft und Krankenhäuser bieten Unterstützung bei der Behandlung von Kriegsopfern an

Saarbrücken - „Die saarländischen Krankenhäuser und die saarländische Ärzteschaft bieten Unterstützung bei der Behandlung und Versorgung von Kriegsverletzten oder Menschen an, die in ihrer ukrainischen Heimat keine adäquate medizinische Hilfe mehr erfahren können“, sagen Kammerpräsident Sanitätsrat Dr. Josef Mischo und der Vorstandsvorsitzende der Saarländischen Krankenhausgesellschaft (SKG), Dr. Christian Braun.
Man habe das in einem Schreiben an Ministerpräsident Tobias Hans und Gesundheitsministerin Monika Bachmann heute der saarländischen Landesregierung versichert.

Der kriegerische Überfall auf die Ukraine hat jetzt schon ohne Zweifel viel Leid auch über die dortige Zivilbevölkerung gebracht. Europa will und wird humanitäre Hilfe für diese Betroffenen zur Verfügung stellen.
Ärztekammer und SKG sind davon überzeugt, dass auch Deutschland als Nation und die Bundesländer sich daran beteiligen werden: „Es ist für uns ein Gebot der Solidarität und der Menschlichkeit, das ukrainische Volk in dieser schweren Situation nicht alleine zu lassen“, betonen Dr. Braun und Dr. Mischo.

Spendenaufruf
Der russische Angriff auf die Ukraine verursacht unsagbares menschliches Leid. Auch für die humanitäre Hilfe vor Ort werden dringend Spenden benötigt. Es muss rasch agiert werden, um die dringendst benötigte Grundversorgung, z.B. mit Wasser, Lebensmitteln, Hygieneartikeln und medizinischer Hilfe abzudecken.

Hilfsorganisationen, an die unter anderem mit dem Stichwort „Ukraine“ gespendet werden kann:

action medeor
www.medeor.de/de/
IBAN DE78 3205 0000 0000 0099 93; Sparkasse Krefeld

Ärzte ohne Grenzen e. V.
www.aerzte-ohne-grenzen.de
IBAN DE72 3702 0500 0009 7097 00; Bank für Sozialwirtschaft

Deutsches Rotes Kreuz
www.drk.de
IBAN DE63 3702 0500 0005 0233 07; Bank für Sozialwirtschaft

humedica
www.humedica.org
IBAN DE35 7345 0000 0000 0047 47; Sparkasse Kaufbeuren

Malteser Hilfsdienst e. V.
www.malteser.de
IBAN DE10 3706 0120 1201 2000 12; Pax Bank Köln

www.aerztekammer-saarland.de