Corona-Pandemie03.02.2022

BÄK-Präsident Reinhardt fordert Stufenplan für Lockerungen

Berlin - Bundesärztekammer-Präsident Dr. Klaus Reinhardt fordert Stufenpläne für Öffnungsschritte in der Corona-Politik. „Wenn sich das Infektionsgeschehen so entwickelt, wie von Epidemiologen prognostiziert, werden die Fallzahlen von Ende Februar an allmählich sinken“, sagte Reinhardt dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (03.02.2022). "Bund und Länder sollten deshalb vorbereitet sein und möglichst schon jetzt Stufenpläne für Öffnungen vorbereiten, die dann hoffentlich bald umgesetzt werden können."

Noch seien Einschränkungen jedoch unumgänglich, sagte Reinhardt weiter. „Die Situation hierzulande ist einfach eine andere als in England oder Dänemark. Deutschland hat die zweitälteste Bevölkerung in Europa und eine im Vergleich zu Dänemark und England niedrige Impfquote unter Älteren.“ In der Altersgruppe der über 60-Jährigen seien immer noch 12 Prozent ungeimpft. Bei einer weitestgehenden Rückführung der Schutzmaßnahmen würde man aufgrund des hohen Verbreitungstempos der Omikron-Variante daher eine deutliche Zunahme der Behandlungsfälle vor allem im stationären Bereich riskieren.