Corona-Pandemie23.11.2020

Fortsetzung des Lockdowns light im Dezember geboten

Berlin - Bundesärztekammer-Präsident Dr. Klaus Reinhardt hält angesichts der aktuellen Infektionsentwicklung und der Lage auf den Intensivstationen eine Fortsetzung des Lockdowns light im Dezember für wahrscheinlich und geboten. Noch gebe es zwar Reserven auf den Intensivstationen, doch dürfe nicht abgewartet werden, bis diese aufgebraucht seien, erklärte Reinhardt in einem Interview mit WeltTV (20.11.2020). Aktuell stabilisiere sich die Zahl der Neuinfektionen, eine wirkliche Trendwende stehe aber noch aus. Die Infektionsdynamik müsse deshalb von Tag zu Tag beobachtet und die Maßnahmen entsprechend angepasst werden.

Gegenüber der Passauer Neuen Presse (21.11.2020) mahnte Reinhardt an, genau auf die konkrete Ausgestaltung der Eindämmungs-Maßnahmen zu achten. So sei beispielsweise die geltende Regel, dass Kinder nur Kontakt zu je einem Freund haben sollten, unangemessen und schwer nachzuvollziehen. Das nehme Formen der sozialen Isolation an, die großen Schaden anrichten könnten. Notwendig sei unter anderem, Schutzkonzepte für Risikogruppen auszuarbeiten, die Corona-Teststrategien fortzuentwickeln sowie die Forschungsbemühungen zu Covid-19 zu verstärken.

Die Bundesärztekammer habe einen ärztlichen Pandemierat gegründet, der sich in den nächsten Wochen mit genau diesen Themen beschäftigen und auf medizinisch-wissenschaftlicher Grundlage Handlungsempfehlungen für die Politik entwickeln werde, kündigte der BÄK-Präsident an.