Symposium: Ethik im ärztlichen Alltag

1995 – 2020: 25 Jahre Zentrale Ethikkommission bei der Bundesärztekammer

Der enorme Wissenszuwachs und die technologische Entwicklung in der Biomedizin ebenso wie Verteilungsprobleme bei relativer Ressourcenknappheit im Gesundheitswesen haben den Vorstand der Bundesärztekammer bereits 1994 veranlasst, zusätzlich zu den vorhandenen medizinischen Ethik-Kommissionen eine Zentrale Kommission zur Wahrung ethischer Grundsätze in der Medizin und ihren Grenzgebieten (ZEKO) bei der Bundesärztekammer zu errichten.

Das besondere Profil der ZEKO liegt in ihrer Herkunft und ihrer Zuständigkeit: Sie ist eine Kommission der verfassten Ärzteschaft und widmet sich demgemäß vorwiegend Themen, die eine besondere Nähe zur ärztlichen Praxis aufweisen. Als unabhängiges und multidisziplinär zusammengesetztes Gremium bietet die ZEKO Vertretern der Ärzteschaft und der Natur- und Geisteswissenschaften die Gelegenheit zu einem Austausch und formuliert Handlungsempfehlungen insbesondere zu umstrittenen ethischen Fragen in der Medizin und ihren Grenzgebieten.

Das Symposium anlässlich des 25-jährigen Bestehens der ZEKO möchte das Engagement der ärztlichen Selbstverwaltung in diesem Bereich sichtbar machen. Es soll zudem einen Rahmen für eine gemeinsame Diskussion über die Bedeutung von Ethik im ärztlichen Alltag und mögliche Perspektiven angesichts aktueller Entwicklungen im Gesundheitswesen bieten.

Einen detaillierten Programmablauf finden Sie hier.