Corona-Pandemie11.12.2020

Erfolgreiche Corona-Bekämpfung braucht bundesweite Konzepte

Berlin - Für einen bundesweiten harten Lockdown nach Weihnachten hat Bundesärztekammer-Präsident Dr. Klaus Reinhardt plädiert. „Angesichts der aktuell sehr hohen Todeszahlen und einer unverändert hohen Belastung in den Kliniken müssen wir die Kontakte schnell und deutlich reduzieren“, sagte er im Gespräch mit dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (11.12.2020). Das gehe am besten durch ein Herunterfahren des öffentlichen Lebens zwischen Weihnachten und dem 10. Januar und damit in einer Phase, die ohnehin eine Zeit der Ruhe sei.

Zugleich warnte er vor zu großen Erwartungen: Nach dem Ende eines wie auch immer gearteten Lockdowns würden die Infektionszahlen bei Lockerung der Maßnahmen auch wieder steigen. „Deshalb müssen endlich bundesweit Konzepte umgesetzt werden, um besonders gefährdete Bevölkerungsgruppen, also vor allem ältere Menschen, wirksam zu schützen“, forderte Reinhardt. Wichtig sei dabei vor allem ein einheitliches Vorgehen. Andernfalls gehe die Zustimmung in der Bevölkerung zu den notwenigen Beschränkungen verloren.